normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten 
 

Gästebuch

 
4: E-Mail
14.05.2022, 16:02 Uhr
 
Leisnig mein Leisnig....klar heißt das auch mein Klosterbuch und sein regelmäßiger Bauernmarkt, der sich schon zu einem Volksfest gewandelt hat. Und der Dichterfürst von Goethe könnte zufrieden wieder schreiben "...solch ein Gewimmel möcht ich sehn...." . Er könnte es ! Es mögen wohl bis zu tausend oder mehr pro Bauernmarkttag sein, die nach Klosterbuch pilgern. "Hier bin ich Mensch, hier kann ich sein" fügte er seinem Osterspaziergang bei. Aber was würde der Herr Geheimrat wohl sagen wenn der sich dann so gegen 11.00 Uhr die musikalische Umrahmung anhören müsste? Da treten drei, vermutlich selbsternannte, "Musikkünstler" ans Mikrofon und die Köpfe im rege besuchten Biergarten drehen sich. Manche feixen, einige schütteln den Kopf, Einzelne klatschen wohl auch mal, geben es aber schnell wieder auf. Einer an unserem Tisch machte den Witz "Ich weiss was auf dem Grabstein dieser Sängerin mal stehen wird : oh Wanderer geh still vorüber, sonst steht sie auf und jault sie wieder".
Ihr lieben Macher dieses wunderbaren Bauermarkt-Volksfestes, ich möchte Euch gern sagen, musikalische Umrahmung ist sehr gut aber es sollte schon die richtige sein. Wie wär es denn mit dörflicher Blasmusik oder Volksmusik oder gar der Jahreszeit angepasst mit Frühlingsliedern? Gäbe es da nicht sogar noch Chöre ? In Bayern wäre das kein Problem, da kämen solche heulenden und jaulenden Künstler, die sich sogar im Englischen ungekonnt üben, nicht mal bis in die Nähe. Klar woher sollte man in Klosterbuch so ein Orchester nehmen. Die "Vorwärtskapelle" gibt es ja in Leisnig auch nicht mehr. Aber wenn man sich mal umschaut, vielleicht sogar bei der Musikschule oder bei Vereinen ?
Man müsste es nur tun.
Macht also mit dem Bauernmarktkonzept bitte so weiter und 1-2-3 (wie bei der Steigerung Eures Eintrittspreises ) habt Ihr auch die richtige Musik gefunden, die auch zu Euch und zu den Leuten passt.

Liebe Grüße nach Klosterbuch

Klaus Schumann
 
3: E-Mail
11.02.2013, 17:24 Uhr
 
Eine sehr gelungene Seite. Ich habe sie gerade bei der Suche nach Zisterzienserklöstern in Deutschland entdeckt. Ich betreibe eine kleine Seite zur Erinnerung an das Kloster Wörschweiler im Saarland. Und da schaue ich mir gerne ab, was man noch besser machen könnte. Leider ist Kloster Buch fast 600 km entfernt - die Seite macht Lust, es sich einmal anzusehen.
Viele Grüße aus Homburg!
 
2: E-Mail
11.03.2011, 13:16 Uhr
 
Die Seite ist wirklich gelungen, allerdings wäre es schön, wenn auf der Startseite keine kursive Schrift verwendet wird. Das lässt sich gaaaanz schlecht am Bildschirm lesen.
 
1: E-Mail
03.02.2011, 21:52 Uhr
 
Eine sehr schöne, übersichtliche neue Seite.
Mein Vorschlag wäre noch ein Newsletter über Veranstaltungen oder ähnliches.
 

Bearbeitet am 15.02.2011


Neuer Beitrag


Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung.
 

 
Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.