normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten 
 

Wir über uns

 

Wunderbar eingebettet in die idyllische Muldenlandschaft liegt die Anlage des 1192 erstmals urkundlich erwähnten Klosters. Mehr als drei Jahrhunderte lang wirkten die Zisterziensermönche aktiv an der Entwicklung der Region mit und brachten den Landstrich zum Erblühen. Im Zuge der Reformation wurde das Kloster zwar 1526 aufgelöst, der kulturelle Geist ist aber nach fast einem halben Jahrtausend ausschließlich landwirtschaftlicher Nutzung wieder in den uralten Mauern eingekehrt. Das einzigartige harmonische Zusammenspiel von historischer Bausubstanz sowie gepflegten Grünflächen und Kräutergärten fasziniert Besucher aller Altersgruppen. Bei einer historischen Führung durch das Kloster kann man in die vergangene Zeit eintauchen und mehr über das Leben und Wirken der Mönche erfahren. Die Bauernmärkte gehören ebenso zu den festen Terminen im Kloster, wie kulturelle Events und Ausstellungen. Diese Termine sind zu einer schönen Tradition geworden. Kloster Buch ist zu einem lebendigen und ausstrahlenden Kultur-historischen Zentrum der Region geworden.

Im Jahr 2004 traten durch umfangreiche archäologische Grabungen nahe der Mulde, an der Dorfstraße und im Hofbereich die bislang erstaunlichsten und dichtesten neuen Einsichten zutage. Es ist klar geworden, dass zum ehemaligen Zisterzienserkloster Buch weit mehr bauliche Anlagen gehörten als bisher angenommen. Das Landesamt für Denkmalpflege stellt nunmehr fest, dass Kloster Buch ohne Zweifel zu den wichtigsten mittelalterlichen Bauwerken der sächsischen Geschichte gehört, ebenso wie Altzella, Grünhain oder Wechselburg.


Im Jahr 1997 gründete sich der Förderverein Kloster Buch e.V., um die nachhaltige Entwicklung des ehemaligen Zisterzienserklosters zu gewährleisten.
Der Förderverein stellt es sich zur Aufgabe, durch unabhängige Initiativen und Maßnahmen zum Erhalt, der Erforschung und Erschließung der kulturhistorischen und überregional bedeutsamen Klosteranlage Buch und seiner Umgebung beizutragen. Dies soll im Sinne von kreativen Aktivitäten, zur Entwicklung von Kunst, Kultur, Heimatpflege und Umweltbewusstsein, dem öffentlichen Interesse dienen. Der Förderverein versteht sich als Plattform aller am Projekt Kloster Buch interessierten Akteure. Er fasst Einzelaktivitäten zusammen, koordiniert und moderiert sie. Das Hauptziel dabei, ist eine sinnvolle Nutzung für das Kloster Buch zu finden und umzusetzen sowie die Schaffung von Arbeitsplätzen.

 

 

Die Aktivitäten des Vereins erstrecken sich zusammenfassend auf folgende Akzente:

 

•    Pflege der Tradition und Bewusstmachung der Philosophie der Zisterzienser, Sicherung der Bezugnahme aller Maßnahmen und Projekte auf diese Leitidee,

 

•    wirtschaftliche Nutzung des ehemaligen Klosters und seiner Umgebung im Einklang mit der Denkmalpflege, der Heimatpflege und des Umweltschutzes,

 

•    Erschließung und Nutzung des Objektes zur Förderung des Tourismus in Wechselwirkung mit der Entwicklung von Kulturangeboten, Schauwerkstätten, Kinder- und Jugendarbeit sowie gewerblicher Produktion.